Langsam gilt es ernst

Die Temperaturen sind noch immer kühl und der Frühling lässt auf sich warten. Da der Zürich-Marathon aber nächsten Sonntag ansteht, gab es nun keine Ausreden mehr, um sich vor dem Training zu drücken. Über die Ostertage war ich also jeden Tag unterwegs. Was mir etwas fehlen, sind die langen Läufe. Weiter als einen Halbmarathon bin […]

Weiterlesen

Zaghafte Saisoneröffnung

Der Winter mit Schnee, Eis und Minustemperaturen hält sich hartnäckig. Morgens und Abends ist es mir zu kalt und zu glitschig zum trainieren. Am Wochenende habe ich jetzt immerhin zwei Mal einen Lauf gemacht. Ich merke aber, dass meine Form gelitten hat. Die Pace kann ich einigermassen halten, der Puls ist dabei aber ziemlich hoch. […]

Weiterlesen

Weihnachtsgeschenk

Vor 2 Wochen habe ich mir als Weihnachtsgeschenk ein Paar Salomon Speedcross 3-Trailschuhe gekauft. Weil sie mir so gut gefallen haben, habe ich sie im Sportgeschäft gar nicht mehr ausgezogen und fortan für im Alltag getragen.  Nun war es aber soweit, die Schuhe mussten sich erstmals als Laufschuhe beweisen. Nach dem Durchzug einer Warmfront mit […]

Weiterlesen

Herbstläufe 2

Diese Woche habe ich wieder etwas intensiver trainiert. Heute habe ich als Abschluss 25km in 2h30 gemacht. Insgesamt 59km in dieser Woche. Ich habe mich für den Zürich-Marathon anfangs April angemeldet. Das soll das lange Vorbereitungsrennen vor dem 100km in Biel werden. Ich geniesse die Trainings momentan sehr. Ich gehe es nicht allzu intensiv an […]

Weiterlesen

Herbstläufe

Seit zwei Wochen kann ich wieder ohne Einschränkungen und Schmerzen trainieren. Die Tage sind nun merklich kürzer und die Witterung nicht immer so einladend. Ich versuche trotzdem. 3x wöchentlich einen Lauf zu absolvieren. Sobald ich dann unterwegs bin, gibt es meist einen tollen Lauf. Die letzten Höhepunkte waren: Sonntag, 13. Oktober: Am letzten Seminartag im […]

Weiterlesen

The Wayve – Lessons learnd 2

Fast zwei Wochen nach dem Rennen, haben sich die Eindrücke etwas gesetzt und die Erkenntnisse daraus formieren sich. Folgende Dinge nehme ich für das nächste mal mit: Erkenntnis 1: Die Technik im Griff haben!Markus hatte nur eine Uhr und sein altes Handy dabei. Diese beiden Dinge haben ihm gereicht und haben funktioniert.Ich hatte Pulsuhr, GPS […]

Weiterlesen

The Waye – Was nachher geschah – Die Lehren

Nach dem Zieleinlauf gings sofort unter die Dusche. Dann ab zum Auto und nach Hause. Nachdem ich Markus kurz vor 2200 abgeladen hatte, hole ich mir noch ein BigMac-Menü (Treppensteigen ist nun eine Herausforderung). Zu Hause habe ich keine Energie mehr zum auspacken und werfe alle feuchten und verschwitzten Sachen auf einen Haufen im Wohnzimmer. […]

Weiterlesen

The Wayve – 111km um den Zürichsee

Nun ist es also soweit. Mein erster Ernstkampf steht an. Am Samstag, 22.9.2012 findet zum ersten Mal „The Wayve“ statt. Ein 111km langer Lauf in 6 Etappen um den Zürichsee. Mein Twin-Team-Partner Markus Hauri und ich haben uns die Etappen wie folgt aufgeteilt. Markus startet mit den ersten beiden Etappen (18km + 19km, total 610 […]

Weiterlesen

Leistungsdiagnostik

Heute habe ich in Nottswil einen Leistungstest durchgeführt. Auf dem Laufband wurde dabei ein Laktatsenkentest gemacht. Im ersten Teil (ca. 20 Minuten) wird mit einem Conconi-Test bis zur maximalen Herzfrequenz belastet und die Muskulatur zur Übersäuerung gebracht. Dann wir ein erstes Mal der Laktatwert im Blut gemessen.Im zweiten Teil (ca. 25 Minuten) wird bei niederer […]

Weiterlesen

Nun wirds ernst

Ich will im September ein erstes Rennen als Training laufen. Ursprünglich hatte ich im Sinn, den 6-Stunden-Lauf in Brugg zu absolvieren. Nun bin ich aber über einen 111km-Lauf um den Zürichsee gestolpert. „The Wayve“ heisst dieser Lauf und man kann ihn alleine, zu Zweit oder als 6er-Team absolvieren. Alleine ist es zu lange für mich. […]

Weiterlesen

Privacy Policy Settings